Entstehung des SLLS-Physik

logo_slls.png
logo_slls.png
2008 Unterzeichung der SLLS-Master Konventionen

Der Studiengang Saar-Lor-Lux Physik wurde im Jahr 1999 gegründet. Nach zwei Jahren Zusammenarbeit zwischen der Universität Nancy und der Universität des Saarlandes kam Luxemburg hinzu. In Jahr 2007 wurde der Diplomstudiengang auf Bachelor/Master umgestellt. Die neuen Konventionen des SLLS-Master wurden 2008 feierlich von den Präsidenten der Universitäten, Prof. Dr. Jean Pierre Finance von der UHP und Prof. Dr. Volker Linneweber von der UdS unterzeichnet. Im Jahr 2014 wurde die Universität Luxemburg in den Master-Studiengang integriert. Seit dem bestehen des Studienganges hat dieser mehrere Auszeichnungen erhalten. So wurde er 2008 mit dem saarländischen Landespreis für Hochschullehre und dem 2014 erstmals vergebenen Ars-Legendi Fakultätenpreis Physik ausgezeichnet.
Inzwischen haben wir über 80 Absolventen die auf der ganzen Welt ihren beruflichen und privaten Lebensweg fortsetzen. Siehe auch der Unterpunkt Alumnis .

Unser Logo

logo_slls.png
Unser Logo ist ein Zusammenschluss aus dem Logo der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, ausgewählten Farben aus den Logos der drei Partner-Universitäten und der abstrahierten Darstellung des Comptoneffektes.
Logo DPG
Aus der Wikipedia:"Die Deutsche Physikalische Gesellschaft e. V. (DPG), deren Tradition bis in das Jahr 1845 zurückreicht, ist die älteste nationale und mit über 62.000 Mitgliedern (Stand: Januar 2015) auch größte physikalische Fachgesellschaft der Welt." Auf der Webseite der DPG finden Sie zahlreiche Informationen zur Physik in Deutschland, International und unter der Rubrik Service auch zahlreiche Links zum Thema Physikstudium. Das Phi ist der 21. Buchstabe im griechischen Alphabet und insbesondere das große Phi (Φ) ist das allgemeine Zeichen für Physik (wiki ). Griechische Buchstaben werden häufig in der Mathematik und Physik benutzt um Größen zu kennzeichnen. Die Farben im Logo ergeben sich aus den beteiligten Universitäten: Die Deutsch-Französische Universität ist dabei keine Universität im herkömmlichen Sinne einer Ausbildungsstätte sondern ein Verbund von 169 Partnerhochschulen aus Deutschland, Frankreich und – bei trinationalen Studiengängen – anderen europäischen Ländern (wiki ).
Compton-Effekt

Der Compton-Effekt ist ein eindeutiger Nachweis, dass Licht ebenfalls eine Teilcheneigenschaft besitzt. Bei der physikalisch korrekte Darstellung wird ein höherenergetisches Photon an einem Elektron gestreut und verliert somit Energie und wird langwelliger, siehe die nebenstehende Abbildung aus der Wikipedia . In der physikalischen Darstellung bezeichnen die Länge der Pfeile den zugehörigen Impuls des Photons und des Elektrons. die Impulserhaltung für die x- und y-Komponenten des Impulses erkannt man deutlich. In unserem Logo haben wir die künstlerische Freiheit genutzt um ein quadratisches Symbol zu kreieren und die Längen der Pfeile haben somit keine Bedeutung mehr.



Letzte Änderung dieser Seite am 15.06.2016. Hinweise an den Webadmin .